Blog

Schaukeln ist toll

Schaukeln ist toll. Das Foto zeigt eine Schaukel in herbstlicher Landschaft.

Zwar kann ich mich nicht daran erinnern, wann ich das erste Mal geschaukelt habe. Wahrscheinlich wurde ich es eher passiv, vielleicht unter Einsatz einer Kindersicherung mit Schiebehölzern vorne und hinten. Aber ich weiß definitiv, dass Schaukeln wunderbar ist. Pure Physik. Purer Spaß.

Schaukeln in der klassischen Form bevorzugt

Die ersten Schwünge sehen immer etwas unbeholfen aus. Angeschoben werden ist willkommen. Dann beginnt das Schweben. Ein Schweben mit Richtung. Zwei Richtungen, um genau zu sein. Beide haben ihren Reiz. Nach vorne öffnet sich der Blick: Richtung Horizont und darüber hinaus, die Füße voraus. Nach hinten den Flugwind spüren, die Haare wehen ins und ums Gesicht. In beiden Richtungen den Scheitelpunkt erwarten und fühlen, das Stehenbleiben in der Luft für eine Millisekunde. Dazu die stets gleichen Fragen:

  1. Wann beginnt “hoch” zu hoch zu werden?
  2. Wie lange kann ich einfach so weiterschaukeln?

Was kann so toll sein wie Schaukeln?

Ich kann mich spontan an nichts erinnern, dass zeit meines Lebens auf gleich hohem Niveau in meiner Gunst stand. Selbst mit den heißgeliebten Büchern habe ich Phasen erlebt, in denen ich weniger gelesen habe. Doch, ich weiß jetzt etwas: Bibliotheken, Büchereien, Buchhandlungen. Wenn ich an einer vorbeikomme und es passt gerade, dann muss ich hinein.

Zurück zum Schaukeln: Wo geschaukelt wird, ist eigentlich egal. Stabil sollte die Schaukel sein. Nicht zu viele Kinder drumherum, die auch (endlich) mal wollen. Plätze mit Panoramablick – gerne aufs Meer – sind rarer gesät, aber sie existieren. Über die Jahre veränderte sich das Ende des Schaukelns, früher abgesprungen, heute ausgeschaukelt.

So oder so: Ich glaube, die Liebe zum Schaukeln bleibt. Für immer.

Dem Schaukeln habe ich den letzten Blogbeitrag der 30-Tage-Challenge gewidmet, täglich zehn Minuten zu einem selbst gewählten Thema zu schreiben. Es ist das einzige Thema, von dem ich zu Beginn bereits wusste, dass ich darüber schreiben werde. Jetzt aber: Challenge completed.

  1. Liebe Sabine,

    herzlichen Glückwunsch zum Vollenden der #10minBlog-Challenge!

    Und dann noch dieses Thema: Ja, schaukeln ist toll, das mag ich sofort unterschreiben. Schaukeln ist so toll, dass wir in unserem kleinen Garten – obwohl die Kinder schon aus dem Alter draußen sind – nach Abbau der Kinderklettergerüste eine Erwachsenenschaukel gebaut haben. Beim Schaukeln können wir unseren Blick leider nicht zum Meer richten, aber über die weiten Felder. Ich genieße das Hin und Her, den Wind in den Haaren und das “Bammeln mit de Beene” :-).

    Schaukelnde Grüße
    Manuela

    • Sabine Rupp

      Liebe Manuela, das Vollenden Deiner Challenge steht ebenfalls kurz bevor. 🙂 Danach wirst Du vielleicht die zehn Minuten Schreiben in zehn Minuten Schaukeln umwidmen, es sei Dir gegönnt! Herzliche Grüße – Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.