Blog

Bericht aus dem Kommunikationsalltag

Als Symbolbild für den Kommunikationsalltag bei FRAU RUPP ist ein Tisch zu sehen, mit Rechner, Notizen, einer Kerze und einem Schild "Alles ist fertig: Es muss nur noch gemacht werden."

Vor mehr als zwei Jahren habe ich an einer 30-Tage-Challenge teilgenommen, jeden Tag zehn Minuten zu schreiben und direkt zu veröffentlichen: den #10minBlog. Ein Blogpost daraus war ein Tagebuch-Eintrag, was ich an dem Tag gemacht habe. Das wiederhole ich heute mit einem aktuellen Kurzbericht aus meinem Kommunikationsalltag. Zumindest gültig am 17. Februar 2021, denn jeder Tag ist anders. Das macht jeden neuen Tag so spannend. Natürlich habe ich auch in den damaligen Blogpost geschaut, was sich gleicht und was nicht.

Mein Kommunikationsalltag an einem spezifischen Tag, am 17. Februar 2021

  • Morgendlicher Blick in die E-Mails und die Social-Media-Kanäle (Nachrichten und Presseschau gab es per Deutschlandfunk nach dem Aufstehen) – das hat sich seit 2018 nicht geändert
  • Kanban-Bord durchgegangen, bereinigt, ergänzt und Aufgaben ins „Doing“ geschoben – das Kanban-Bord wurde mit dem pandemiebedingten Gang ins Homeoffice im Frühjahr 2020 physische Realität
  • Per Google Meet Feedback des Kunden eingeholt zum Ansatz Positionierung/Personal Branding und nächste Schritte besprochen – klar hat sich das seit 2018 geändert, damals habe ich nur per Skype digitale Meetings vereinbart und das relativ selten
  • An einem Kunden-Mailing zur Kommunikation von Preisanpassungen gearbeitet
  • Im Kundentelefonat die nächsten Schritte für ein Recruiting über Social-Media-Kanäle abgestimmt
  • Im Unterschied zu 2018 kein Info-Austausch an der Kaffeemaschine, sondern ein Telekaffee per TEAMS
  • Feedback gegeben zu einem Medienverteiler in Vorbereitung eines internationalen Presse-Events – derzeit natürlich digital und das wird in Zukunft zu einem gewissen Teil bestimmt so bleiben
  • Feedback gegeben zur Save-the-date-Kurzeinladung an Medienvertreter:innen
  • Blick in die E-Mails und Besuch in den Social-Media-Kanälen (daraus Backlog des Kanban-Bords ergänzt)
  • Aus Twitter-Feed heraus Liste mit Linktipps für die Studierenden im Sommersemester-Seminar aktualisiert und ergänzt
  • Die Förderantrags-Unterlagen für ein Digitalisierungsprojekt gesichtet, um jetzt nach der Freigabe die Umsetzung anzugehen und dafür ein Meeting in der kommenden Woche vorzubereiten
  • Den Text auf einer Webseite aktualisiert und das Google-Snippet angepasst
  • Ein Zoom-Meeting für den nächsten Tag vorbereitet, Thema: Struktur Öffentlichkeitsarbeit
  • Blick in die E-Mails (vor allem wegen des noch fehlenden Datenbank-Zugangs für das Recruiting über SoMe) und Besuch in den Social-Media-Kanälen
  • Einem ehemaligen Kollegen gedankt für seine Weiterempfehlung meiner Arbeit an einen seiner aktuellen Kollegen – das hat sich seit 2018 nicht geändert, Empfehlungen sind einfach die beste Grundlage für neue Kontakte
  • Diesen Blogpost zu meinem Kommunikationsalltag verfasst
  • Bei Unsplash (Lieblingsplattform für Creative-Commons-Zero-Fotos) ein geeignetes Bild recherchiert und bearbeitet
  • Kanban-Bord durchgegangen, letzte Aufgaben ins „Done“ geschoben und Prios für den Folgetag durchdacht – welche sich am nächsten Morgen durchaus wieder ändern können, auch das gehört zum Kommunikationsalltag :-).

Danke für Ihr Interesse an meiner Arbeit.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.